Einfaches Automation Design

Drag, drop, automate

Wir entwickeln Software Robotics Lösungen mit der Ambition, unseren Anwendern die Automatisierung digitaler Prozesse so leicht wie möglich zu machen – und sie mit schnellen Resultaten zu begeistern.

No-code: einfach und schnell automatisieren

Wir machen Software-Robotics businessfähig: Jeder Windows-User soll Prozesse automatisieren können. Konkret heißt das: Klicken statt coden. Alle Servicetrace-Lösungen bieten innovative Verfahren für intuitives Automation Design.

Ob mit Drag & Drop oder Record & Play: Der No-Code-Ansatz befähigt unsere Kunden aus IT und Business, digitale Prozesse selbstständig schnell zu automatisieren. Vorteil: Ihr Competence Center sitzt inhouse – Sie brauchen keine teuren Experten einzukaufen und haben volle Kontrolle über Gestaltung und Entwicklung Ihrer Projekte.

Einfach Automatisieren

No Code Automation - Ihre Vorteile

Unabhängigkeit

Nach einem einführenden Training können Sie selbständig automatisieren – es entstehen keine Folgekosten durch aufwändiges Consulting.

Beschleunigung

Das einfache Drag & Drop Automation Design ermöglicht einen schnellen Go Live mit unmittelbar sichtbaren Ergebnissen.

Flexibilität

Changes in Software oder Prozessen? Digitale Umgebungen ändern sich permanent – ihre Automatisierung passen Sie mit wenigen Klicks an.

Akzeptanz

Das intuitive Automatisieren befähigt und begeistert IT und Business User – das sorgt für breite Akzeptanz und eine steile Lernkurve in allen Abteilungen.

Design Studio: Mit Drag & Drop zum Automation Workflow

Alle Servicetrace-Lösungen integrieren das Workflow oder Design Studio, das die Automatisierung digitaler Prozesse enorm vereinfacht. Auf einer intuitiven Nutzeroberfläche erstellen Sie die Automatisierungen als grafischen Ablauf (Workflow), den Sie dann zur Ausführung an die Software-Roboter übergeben. Einfach in der Handhabe, aber mächtig im Funktionsumfang: Auch komplexe Abläufe können Sie so schnell und einfach automatisieren.

Video Automation Design

Klicken statt Coden: Process Automation für Business User

Das Studio besteht aus einer Toolbox und einer Arbeitsfläche. Die Toolbox enthält die Arbeitsschritte (Action Steps) für den Software-Roboter. Auf der Arbeitsfläche entsteht der Workflow, den der Software-Roboter ausführen soll.

Mit einfachen Drag & Drop-Aktionen ziehen sie die „Action Steps“ aus der Toolbox nach und nach auf die Arbeitsfläche und bauen so Schritt für Schritt den Workflow für den Software-Roboter zusammen.

Sobald Sie dem Workflow einen Action Step hinzufügen, öffnet sich ein Wizard, der Sie bei der Konfiguration des Arbeitsschrittes unterstützt (hier: Image Search; der Software-Roboter soll Inhalte auf dem Screen erkennen).

Den fertigen Workflow testen Sie mit der Debugging-Funktion – läuft der Workflow auf einen Fehler, liefert der Debugger einen Screenshot mit detaillierter Fehleranalyse und Sie können das Problem punktgenau beheben.

Den getesteten Workflow ordnen Sie einem Software-Roboter zu, definieren das Intervall der Ausführung und setzen ihn mit ein paar Klicks produktiv – Ihre Automatisierung läuft.

Process Recorder: Automatisierung einfach aufzeichnen

Der in die RPA-Plattform X1 integrierte Process Recorder vereinfacht und beschleunigt das Automation Design noch einmal um ein Vielfaches.

Simpler geht es nicht: Sie klicken sich einfach durch den zu automatisierenden Ablauf. Der X1 Process Recorder zeichnet Ihre Schritte auf dem Screen 1:1 auf und erstellt automatisch die Klickpfaddokumentation, das passende Prozessmodell in BPMN 2.0 und die Workflows für die Software-Roboter. In Sekundenschnelle.

Lesen Sie mehr über selbstbauende Workflows und das Prinzip „Automate-the-Automation“:

X1 Process Recorder