Jira & Testautomatisierung: End-to-end-Regressionstests im agilen Arbeitsumfeld

Das Software-Test-Team eines großen deutschen Automobilherstellers steuert und managt das daily business über Jira – und beschleunigt ressourcenschonend mit Testautomatisierung.

Ein weltweit operierender, börsennotierter deutscher Automobil-Hersteller betreibt eine eigene Bank für seine Kunden. Alle Prozesse im Konzernfinanzbereich laufen auf einer komplexen digitalen Umgebung mit rund 150 Software-Anwendungen, die der Bereich IT-Finanzen entwickelt, bereitstellt und managt. Eine hohe Qualität der Softwarelandschaft ist absolut businesskritisch: „An diesen Anwendungen hängt unser Erfolg. Wir sorgen dafür, dass sie als Gesamtsystem, im Verbund, funktionieren“, erklärt der Leiter des Teams für Regressionstests seinen Verantwortungsbereich.

Die ganze Strecke: Digitale Prozesse end-to-end testen

Streckentests sollen gewährleisten, dass die wichtigsten digitalen Prozesse im Finanzbereich auch nach Änderungen an Software-Code oder Implementierung neuer Funktionalitäten stabil laufen und keine Fehler aufweisen. Ein Streckentest prüft einen End-to-end-Prozess aus Sicht der User, etwa die Schritte, die zum Abschließen eines Vertrags notwendig sind. Ein Schritt dieser Strecke kann z.B. das Öffnen einer Webanwendung oder das Ausfüllen und Absenden eines Formulars sein.

End-to-end-Regressionstests sind ein wichtiges und kritisches Quality Gate vor der Abnahme des Gesamtsystems in die Produktivumgebung.  Allerdings sind End-to-end-Tests in komplexen Softwareumgebungen sehr umfangreich. So auch in unserem Fallbeispiel:

3

Major Releases pro Jahr

1500

Regressionstests im Portfolio

100000

Testschritte jährlich

150000

Testschritte geplant

Dabei müssen alle Abnahmetests für alle Release-Phasen (User Acceptance Test, Final Acceptance Test, Freeze) dokumentiert werden.

Agile Softwareentwicklung und Testautomatisierung

Neben dem schieren Testvolumen sorgen neue, agile Methoden in der Softwareentwicklung für ein hohes Arbeitsaufkommen bei den Testern. Das agile Manifest beschreibt unsere hochdynamischen Lebens- und Arbeitsumgebungen mit vier Eigenschaften und bündelt sie in einem Akronym: VUCA steht für volatile, uncertain, complex, ambigue.

„Unbeständig, ungewiss, komplex und mehrdeutig – das sind die Kennzeichen des Marktes, in dem wir uns bewegen. Mit agilen Methoden wie Scrum oder agilen Tools wie Kanban können wir im VUCA-Ozean navigieren.“ Der Test-Team-Leiter erklärt die Unterschiede zum traditionellen Projektmanagement: “Man denkt in kurzen, erreichbaren Etappen. Man fährt auf Sicht. Man passt die Maßnahmen zur Erreichung der Ziele regelmäßig an.“ Agile Teams müssen auf kurzfristige Änderungen reagieren können und liefern deshalb kleinere Update-Pakete in deutlich kürzeren Intervallen ab – in der Regel im Zeitrahmen von 2-Wochen-„Sprints“.

„Kurze Sprints passen besser in die unbeständige und komplexe VUCA-Welt als eine traditionelle, langfristige Planung von Projekten. Denken Sie z.B. an Corona in 2020: ein Mega-VUCA-Phänomen”, zieht der Test-Manager den Vergleich zu den ersten Monaten der Pandemie: “War es bloßer Zufall, dass die Bundesregierung in zweiwöchentlichen Intervallen, also im Rahmen eines agilen Sprints, Neuigkeiten zur Lage verkündete?“

Agile Softwareentwicklung erfordert: agiles Testen. Und das heißt: mehr testen. Zusätzlich zu den drei Major Releases im Jahr summiert sich das in unserem Kundenbeispiel auf mehr als

450

agile Releases jährlich

Die Tester müssen in jeder Iteration Feedback zu den neu entwickelten Funktionen liefern können – und darüber hinaus in einer kontinuierlichen Integrations-Umgebung das Gesamtsystem mit den Änderungen und Erweiterungen abnehmen.

Ein so hohes Arbeitsaufkommen in so kurzen Intervallen kann das Regressions-Test-Team nur mit Automatisierung der End-to-end-Tests stemmen.

Test Automation im agilen Umfeld: 3 Kriterien für die Tool-Wahl

Das Tester-Team evaluierte unterschiedliche Test Automation Tools und entschied sich dann für den Software-Robotics-Anbieter Servicetrace. Deren Lösung für automatisierte Softwaretests „bringt erst einmal alles mit, was eine Testing Suite braucht: Strukturiertes Management von Epics, Stories und Test Cases und eine auditfähige Testdokumentation”. Zudem erfüllt Servicetrace Test Automation drei wichtige Kriterien:

1) Anwendungsübergreifende Automatisierung

Das GUI-Testing-Verfahren mit patentierter Bild-, Muster- und Zeichenerkennungimitiert technologisch menschliches Sehen und arbeitet auf jeder grafischen Nutzerschnittstelle – unabhängig von der zugrundeliegenden Technologie. So können Servicetrace Software-Roboter End-to-end-Streckentests tatsächlich anwendungsübergreifend automatisieren.

„Wir hatten zuvor zwar schon selbstentwickelte Selenium-Tests im Einsatz“, erklärt der Test-Teamleiter den Bedarf. „Es gibt aber Situationen, in denen der Wechsel zwischen Web und NON-Web Anwendungen notwendig ist, zum Beispiel erst aus einer Webanwendung ein PDF aufmachen und dann die Inhalte auslesen. Das funktioniert in Selenium nicht. Für die Software-Roboter von Servicetrace ist das aber daily business.“

2) Low-Code-Automatisierung

Zudem begeisterte die hohe Usability der Low-Code-Lösung, die das Erstellen automatisierter Testfälle denkbar vereinfacht und beschleunigt: „Es macht doch einen Unterschied, ob ich mit einer Programmierkonsole arbeite oder eine intuitive grafische Oberfläche habe, auf der ich Test Cases einfach und schnell zusammenklicken kann. Mit Servicetrace können auch Kollegen aus dem Fachbereich und IT-Mitarbeiter, die keine Entwickler sind, Softwaretests eigenhändig und unabhängig von professionellen Test-Entwicklern automatisieren. Und je mehr Kollegen automatisieren können, desto schneller wird der angestrebte hoher Automatisierungsgrad der Testlandschaft erreicht.“

Low Code: Drag & Drop Test Automation Design im Servicetrace Workflow Studio

3) Jira-Integration

Ausschlaggebend für die Entscheidung für Servicetrace Test Automation war aber diese wichtige Anforderung: „Wir arbeiten mit Jira XRay. Jira unterstützt perfekt unsere agilen Arbeitsmethoden. Die Teams tracken für jeden Sprint Requirements, Verteilung, Status und Fortschritt der Aufgaben. Die Testautomatisierungs-Lösung, die wir brauchen, muss voll in Jira integriert sein.“

Marktweit einmalig: Servicetrace integriert Testautomatisierung vollständig in Jira

Gesagt, getan. Das Servicetrace Produktmanagement hatte den Wert der Schnittstelle zur wichtigsten Arbeitsplattform für Softwareentwickler und -Tester schnell erkannt und die Jira-Integration als prioritären Feature Request im September 2019 in die aktuelle Roadmap aufgenommen. Schon ab April 2020 konnte das Team für Regressionstests mit einem Prototyp erste Piloten fahren.

Die automatisierten Tests, die die Servicetrace Software-Roboter übernehmen, werden im Servicetrace Workflow Studio entwickelt. Der enorme Vorteil dabei ist, dass einzelne Schritte der End-to-end Test Cases kurzfristig, schnell und punktuell in jedem Sprint angepasst werden können. Management und Steuerung der Tests erfolgen komfortabel ausschließlich über die Jira-Oberfläche. Für jeden Testlauf werden die Testergebnisse dokumentiert und inklusive Analysepaket an Jira zurückgegeben: „So können wir Fehlerursachen auf einen Blick identifizieren und beheben.“

Voll integriert: Jira & Servicetrace Test Automation

„Das ist jetzt das wirklich entscheidende Merkmal, das wir für eine Testautomatisierungs-Lösung gebraucht und das wir bei Servicetrace bekommen haben: eine vollständige Integration in Jira XRay“, freut sich der Test-Team-Leiter. Die dauerhaften, automatisierten End-to-end-Tests unterstützen zuverlässig die agile Entwicklung – und damit verbunden eine kontinuierliche Auslieferung optimierter Software-Produkte für die Endkunden des Konzernfinanzbereichs.

Jira & Servicetrace Test Automation: Vorteile auf einen Blick

  • Automatisierte Funktions- und Performance-Tests für ausnahmslos alle Anwendungen (web / non-web)
  • Low Code Solution: einfaches und schnelles Design und Anpassen automatisierter Test Cases
  • Marktweit einmalige vollständige Integration einer Testautomatisierungs-Software in JiraXRay

Test Automation mit wenigen Klicks in Atlassian Jira einbinden.

Mehr erfahren? Webinar, Free Trial oder Webdemo: Besuchen Sie unsere Landing Page.

Mehr Previews zum neuen X1-Release